image1 image2 image3 image4 image5

Abschluss mit 3:2-Sieg, aber ohne Medaille

Dritte Liga – Volleyballmänner des SV Warnemünde mit 3:2 in Berlin

BERLIN „Wir gewinnen beim Berliner VV das Spiel mit 3:2 und stehen am Ende ohne Medaille da“, klingt etwas Enttäuschung bei SVW-Trainer Christian Hinze trotz des Erreichens des vierten Platzes als Minimalziel in der Meisterschaft 2013/2014 mit. Die Männer des SV Warnemünde spielten zunächst unerwartet stark beim Berliner VV auf und dominierten mit 25:21 und 25:16 die ersten beiden Sätze sehr klar. Die Aufschläge kamen gut, die Annahmen funktionierten, um Druck für die eigenen Angriffe aufzubauen und die besonders die starke Blockarbeit brachte Punkte.

Weiterlesen: Abschluss mit 3:2-Sieg, aber ohne Medaille

Showdown in Berlin – Warnemünder wollen zurück unter die ersten Drei

Die Volleyballer des SV Warnemünde fahren am Sonnabend, 15. März, zu ihrem letzten Spiel in dieser Dritt-Liga-Saison nach Berlin. Der Berliner VV empfängt die Warnemünder zu einem kleinen „Endspiel“: „Mit einem Blick auf die Tabelle ist leicht zu erkennen, dass das letzte Spiel für den VfL Pinneberg, den BVV und uns ein echtes Finale wird“, erklärt SVW-Kapitän Konrad Jagusch.

Weiterlesen: Showdown in Berlin – Warnemünder wollen zurück unter die ersten Drei

„Ringelpiez mit Anfassen“

Spielbericht aus Spielersicht - heute: Ole Ernst (Zuspieler)

Eigentlich hätte man alles relativ gelassen angehen können. Die Saison läuft für uns nicht schlecht. Man kann mithalten und gelegentlich auch dominieren. Dass es Samstagabend in der Schöneichener Spielstätte keine leichte Angelegenheit wird, darüber war man sich geschlossen einig. Es herrschte kein Druck. Warum auch? Schöneiche ist ungeschlagen an der Tabellenspitze und scheut sich nicht, die meisten ihrer Gegner mit einem freundlichen 3:0 zu verabschieden.

Weiterlesen: „Ringelpiez mit Anfassen“

Facebook 1.Herren
Youtube 1.Herren