image1 image2 image3 image4 image5

Wissenswertes

Ab in den Sommer!

Wir bereiten uns auf die Strandsaison vor, was aber nicht heißt, dass wir die Halle vergessen. Die Vorbereitungen für den 2. Baltic Volley Cup laufen bereits.

Warnemünder Volleyballer auf Schützenhilfe angewiesen


Die Regionalligavolleyballer des SVW konnten sich am Samstag ihrer Pflichtaufgabe, dem Heimsieg gegen den TSV Husum, souverän entledigen. Nach einer knappen Stunde Spielzeit war die Partie mit 3:0 für die Rostocker entschieden, die damit in der Tabelle weiterhin den zweiten Platz belegen.

Zwei Spieltage vor Saisonende liegt man einen Sieg hinter dem VfL Pinneberg, der auch an diesem Wochenende siegreich war und damit die Tabellenspitze verteidigte. Nur bei einem Ausrutscher der Hamburger kann der SVW noch den Sprung zur Regionalligameisterschaft schaffen.
Ähnlich den Herren, sind auch die Damen des SVW auf Schützenhilfe angewiesen. Nach ihrer sonntäglichen Niederlage beim Wiker SV rutschte das Team von Trainer Rene Benz auf Platz  6 und kann selbst bei einem Erfolg am letzten Spieltag gegen den VC Norderstedt nicht fest mit dem vierten Tabellenplatz rechnen, der als Saisonziel ausgegeben wurde. Nur wenn zeitgleich der Kieler TV sein Heimspiel gegen Alstertal Langenhorn gewinnt ist, kann der Sprung auf den vierten Rang noch gelingen.
Unwiderruflich sicher ist seit dem frühen Sonntagnachmittag die Verbandsligameisterschaft für die Männer der HSG Uni Rostock. Sie gewannen auch ihre Saisonspiele 15 und 16 in der höchsten Mecklenburger Spielklasse und haben zwei Spieltage vor Schluss immer noch eine „weiße Weste“.

FaB

Facebook 1.Herren
Youtube 1.Herren