Als am frühen Sonntagabend der Schiedsrichter das Nordderby abpfiff kannte die Begeisterung kaum Grenzen. Soeben hatten Janosiks Männer die favorisierten Kieler mit 3:1 in die Knie gezwungen. Es folgten wilde Freudentänze auf dem Platz und den Tribünen. Doch zunächst schien alles so zu kommen, wie manche es befürchtet hatten. Mit einem klaren 3:0 gegen den

Kiel als Gradmesser!

Am Sonntag stellt sich der Tabellenvierte von der Kieler Förde in der OSPA ARENA vor. In der letzten Saison Dritter geworden, bestätigt das Team aktuell diese Leistung und ist ohne Zweifel einer der am schwersten zu besiegenden Gegner der Liga. Das eingespielte Team von Trainer Matthes Behlen glänzt mit technischer Sicherheit, Dynamik und Variabilität. Aus
Entschlossen und gut vorbereitet ging es für unsere Jungs am Samstag auf die weite Reise in Richtung Mondorf, einem Stadtteil von Niederkassel nahe Bonn. Die bisherigen Ergebnisse der Gastgeber ließen ein hartes Spiel erwarten. Dass der Aufsteiger schwer zu knacken ist, zeigte er an diesem Abend allerdings nur im 2. Satz. Ansonsten gelang den Männern
Wenn am Samstag in der Mondorfer Sporthalle Süd am östlichen Rheinufer der Anpfiff ertönt, endet für die Warnemünder Jungs eine 4-wöchige Spielpause. Eine derart lange Unterbrechung zu diesem Zeitpunkt der Saison ist ungewöhnlich, kam aber vielleicht zur rechten Zeit. Einfach mal durchschnaufen, aktive Regeneration und mit frischen Köpfen nach ein paar freien Tagen das Training
Am Sonntag treffen unsere Jungs in der heimischen OSPA ARENA auf den SV Lindow-Gransee, immerhin Vizemeister der vergangenen Saison. Seit Jahren gehören die Brandenburger zu den Topteams der Liga. Aufgrund der Nähe zu Berlin locken sie immer wieder ehemalige Erstligaspieler und hochtalentierte Nachwuchskräfte in die Mark. Häufig waren die Grün-Weißen in der Vergangenheit daher eine
Trotz des ungewöhnlichen Spieltermins füllten sich die Tribünen der OSPA Arena wie gewohnt. Leider war es für alle Beteiligten am Ende ein bitterer Abend. Mit kleinen Veränderungen im Vergleich zum Spiel in Moers schickte Jozef Janosik seine Jungs aufs Feld. Rino Stancak begann erneut von Beginn an, da Kapitän Ernst erst am Tag zuvor das
Ausgerechnet am Tag der Einheit kommen die Jungs aus der Hauptstadt an die Küste. Na wenn das nicht passt!? Da der Mecklenburger dem Aberglaube gewöhnlich wenig Beachtung schenkt, blicken wir aber lieber auf die Tatsachen: Die deutschen Nachwuchstalente haben zuletzt dem Meister der letzten drei Jahre eine Heimpleite beschert und damit gleich mal angedeutet, dass
Eigentlich heißt es ja, dass am Ende Kleinigkeiten entscheiden. In Moers war es genau umgekehrt. Am Anfang war die Chance da, dem Spiel die passende Richtung zu geben. Die Sätze 1 und 2 waren zum Greifen nah, nachdem allen Widrigkeiten zum Trotz auch hohe Rückstände egalisiert wurden und man sich in der Crunchtime zweimal bestens
Am Samstag sind unsere Jungs gleich doppelt gefordert. Sowohl Gegner als auch Anreise werden für die Ostseestädter eine echte Herausforderung. Spätestens um 7.00 Uhr morgens bricht der Tross auf, um sich durch das zu erwartende Verkehrsgewühl tief im Westen zu kämpfen; es wird mit einer Fahrzeit von 8-9 Std gerechnet. Das Zusammentreffen mit dem Moerser
Nach diversen VMV-Pokalsiegen in den letzten Jahren muss sich der SV Warnemünde dieses Mal mit dem 2. Platz zufrieden geben. Der Drittligameister aus Neustrelitz gewinnt völlig verdient den Titel und richtet nun den Regionalpokal aus. Im ersten Spiel des Tages ging es beim Vereinsduell Superzweite gegen Erste gleich ans Eingemachte. Für die Regionalligajungs war der