Am 01.September 2019 betreten wir Neuland, wenn sich am Abend der Innenraum der Stadthalle für einen kurzen Moment leert und wir plötzlich auf die etwas größere Bühne unserer Stadt treten. Aber das passt ja zum Volleyball, bei dem große Männer große Dinge tun. “Was soll das? Ihr habt doch mit der OSPA Arena eine tolle
  Ab heute startet der langersehnte Vorverkauf unserer Saisonkarte für die treuesten unter Euch. Das gute Stück kostet in diesem Jahr 80 € regulär bzw. 40 € ermäßigt. Schickt uns einfach eine Nachricht via Facebook und holt Sie euch am ersten Spieltag an der Kasse ab. Bei MV Ticket  geht es wie gewohnt etwas günstiger.
Allen die es wie wir kaum erwarten können, sei schon mal der aktuelle Spielplan für die Saison 2019/20 empfohlen. Los geht es am 14.09.2019 um 18.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Jungs aus Bitterfeld. SV Warnemünde will be back in your town! Bereits seit Januar laufen im Hintergrund die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit.
Am vergangenen Samstag, den 22.6. war unsere  U13m beim Beach Turnier in Greifswald. Es wurde in einem Modus 3 gegen 3 ohne Beach-Regeln gespielt. Da bei uns 2 von 3 Spielern noch im U12 Alter waren, erreichten wir nur den 4. Platz. Dennoch konnten wir wichtige Erfahrungen, gerade auf dem ungewohnten Terrain sammeln, so Jugendtrainer
junger Beachvolleyball bei typischem Warnemünder Wetter In der dritten Auflage, des vom Verein “Active Beach e.V.” organisierten Active Kids-Cups, konnte erstmalig das geplante Starterfeld erweitern werden! Eine tolle Entwicklung! Insgesamt 13 Teams traten trotz widriger Bedingungen an, um sich mit den anderen Kids-Teams zu messen. Mit Insgesamt 9, NEUN, ich betone NEUN, Teams trat auch
Gute Nachrichten für alle Fans. Jozef Janosik wird auch in der nächsten Saison unser Cheftrainer sein. Zurzeit weilt er in der Slowakei und erholt sich bei seiner Familie von den Strapazen der letzten Monate. Wir sind sehr stolz und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Bis demnächst Jozef!
U12 überzeugt bei Landesmeisterschaft Beim Saisonfinale unserer jüngsten Ballkünstler konnten noch einmal sehr gute Ergebnisse eingefahren werden. In Greifswald versammelten sich am 11.05.2019 11 Mannschaften der Altersklasse U12 zu den Landesmeisterschaften. Dabei stellte der SVW erstmals 3 Teams und konnte den Teams aus Schwerin, Greifswald ordentlich Paroli bieten. “Meine Jungs konnten sich ohne Satzverlust bist
Bremen. Unsere U13m war am Wochenende beim Volleyball – Bremer Stadtmusikanten-Cup. Neben viele interessanten Erlebnissen stand auch der Volleyball im Vordergrund. Dabei konnten erstens internationalen Erfahrungen gesammelt, vor allem aber am eigenen Volleyballbewusstsein gearbeitet werden. Insgesamt 50 Mannschaften (U14 m/w und U13 m/w) aus Deutschland, Schweden, Holland, Polen waren zu Gast im Bremer Volleyballtempel unweit

LANDESMEISTER 2019!

Am Sonntag, den 07. April 2019, war es endlich soweit. Der letzte Spieltag der Verbandsligasaison für die Damen des SVW. Am Netz gegenüber standen die Teams aus Neustrelitz und Greifswald. Das erste Duell des Tages lautete SVW vs. PSV Neustrelitz. Mit voller Brigade starteten unsere Damen die Partie mit zwei gewonnen Sätzen (25:18 und 25:12).

“Volldampf voraus!”

Noch einmal in dieser Saison sind Spieler, Trainer und alle anderen Mitwirkenden des Vereins in dieser Saison in der heimischen Arena gefordert. Zum letzten Heimspieltag kommen die spielstarken Gäste des Moerser SC an die Küste. Im Hinspiel konnten die Küstenmänner eine 2:0 Führung der Hausherren in Moers noch in einen 3:2 Auswärtssieg drehen. Doch an
U12m Landesmeisterschaft Vorrunde Unsere Jüngsten Balltalente trafen am Samstag auf den jüngsten Volleyballnachwuchs aus unserem Lande. In einem Leistungsabgleich konnten sich unsere Jungs mit den starken Schwerinern messen und überzeugten mit einem überragendem Ergebnis, selbst ihren Trainer Ludwig: “Das war ein starker Auftritt meiner Jüngsten. Die Spiele wurden mit großem Einsatz bestritten und waren technisch
Am Wochenende spielte der SV Warnemünde gegen den VC Parchim und verlor nach einem Spiel auf Augenhöhe mit 1:3 (25:22, 19:25, 23:25, 18:25). Den Warnemünderinnen gelang mit dem ersten Satz ein sehr guter Start in die Partie. Die ersten Ballwechsel waren ein ständiger Schlagabtausch beider Parteien (4:2, 5:6). Klar gespielte Bälle der Gegnerinnen verhelfen zu deren
OBEN
n/a