Am vergangenen Samstag ging für das Bundesligateam des SVW eine lange und außergewöhnliche Saison zu Ende. An diesem letzten Spieltag empfingen die Jungs von Jozef Janosik den Tabellenvierten aus Mondorf (bei Bonn). Ziel war es, Revanche für die 1:3 Hinspielniederlage zu nehmen und damit den sechsten Tabellenplatz abzusichern, was das bisher beste Ergebnis in der
Am letzten Spieltag kommt es noch einmal zu einem echten Topspiel in der OSPA Arena. Der Tabellenvierte vom TuS Mondorf ist zu Gast. Präsentiert wird der Spieltag vom SVW-Hauptsponsor, der Ostseesparkasse Rostock. Nach zuletzt 4 Siegen in Folge und dem Sprung auf Platz 6 möchten die Jungs um Kapitän Ole Ernst die Saison mit einem
Am vergangenen Wochenende gelang gegen den TV Baden die Revanche für die Hinspielniederlage. Mit einem 3:2 konnten die Gäste aus Niedersachsen besiegt werden. Präsentiert wurde der Spieltag von unserem langjährigen Partner Stadtwerke Rostock AG. Dabei durchlebten beide Teams ein Wechselbad der Gefühle. Zunächst legte sich der SVW ein ordentliches Punktepolster im ersten Satz zu und
Am diesem Samstag empfangen die Jungs von Chefcoach Jozef Janosik den Tabellenzehnten vom TV Baden zum vorletzten Heimspiel. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge streben die Gäste endlich wieder ein Erfolgserlebnis an und werden sich dabei gern an das Hinspiel zum Saisonauftakt erinnern. Damal unterlag der SVW einem stark aufspielenden Gegner mit 0:3. Ein denkbar
Der Endspurt der Saison begann mit einem Erfolgserlebnis für die Mannschaft von Jozef Janosik. Am vergangenen Samstag wurde der FC Schüttorf 09 durch eine ab dem 2. Satz sehr dominante Vorstellung mit 3:1 geschlagen. Doch der Start ins Spiel wollte nicht recht gelingen. Schüttorf erzeugte Druck von der Aufschlaglinie und spielte aggressiv im Gegenangriff. Der
Nach der Osterpause geht es für die Jungs von Chefcoach Jozef Janosik am Samstag in die Endphase der Saison. Zu Gast in der OSPA Arena ist der aktuell Tabellensechste vom FC Schüttorf 09. Nach zuletzt 2 Siegen in Folge gegen Kiel und Bitterfeld wollen die Warnemünder Jungs an die starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen
Der 06.12.2020 war der Tag des Wiedereintritts in die Volleyball-Atmosphäre, nachdem das große C die komplette Mannschaft für 5 Wochen lahmgelegt hatte. An jenem Tag gastierte der VC Bitterfeld-Wolfen in der ansonsten menschenleeren OSPA Arena. Nach einer knappen Woche “Training” war das wichtigste Ziel damals, dass alle gesund bleiben und keiner sich verletzt. Immerhin waren
Es galt vor dem Heimderby gegen die drittplatzierten Gäste aus Kiel einiges zu verarbeiten. Nach den fulminanten Spielen gegen Moers und Lindow mit insgesamt 3 Siegen am Stück, folgten eine derbe Hinspielklatsche in Kiel (0:3) und ein enttäuschendes Ergebnis gegen Frankfurt (2:3) am Vortag. Die Wettquoten sprachen deutlich gegen die Jungs mit dem Leuchtturm auf
Die Warnemünder Jungs verspielen eine 2:0 Führung und bescheren dem Nachwuchs ein schönes Erfolgserlebnis, das sie sich durch eine couragierte Leistung redlich verdient haben. In den ersten beiden Sätzen sah alles wie geplant aus. Frankfurt legt jeweils vor wie die Feuerwehr, kann das Level aber nicht halten und muss sich den bis dahin cleveren und
Am kommenden Wochenende sind die Warnemünder Jungs mal wieder doppelt gefordert.  Am Samstag geht es gegen die Juniors Frankfurt und am Sonntag steht das mit Spannung erwartete Rückspiel gegen den Kieler TV an. Präsentiert wird der Doppelspieltag von der Rostock Port GmbH, dem offiziellen Partner und Förderer unserer SVW-Jugend. SVW : Juniors Frankfurt (13.03.) Zunächst
Die Warnemünder Jungs samt Trainer erwischen einen rabenschwarzen Tag in Kiel und kassieren ein glattes 0:3. Kaum hatte das Ostseeduell im 3. Satz so richtig begonnen, da war es auch schon wieder vorbei. Leider. Gescheiterte Aufstellungsexperimente und eine unterirdische Aufschlagquote legten den Grundstein für eine schnelle 2:0 Satzführung der Hausherren. Hinzu kamen Probleme in der

Was geht gegen Kiel?

Am Samstag geht es für die Jungs vom SVW zum ewigen Ostseederby an die Kieler Förde. Ein Klassiker mit Potenzial für hochklassigen Volleyball. Die heimischen Adler haben ihren Horst auch in diesem Jahr weit oben in der Tabelle eingerichtet und führen das Verfolgerfeld trotz 3 Spielen weniger souverän an. Von Platz 3 aus ist sogar
OBEN