Am vergangenen Samstag stand das enorm wichtige Match gegen die Jungs vom VV Humann Essen auf dem Programm. Präsentiert wurde der Spieltag von unserem Premiumpartner der WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH. Und es wurde ein Abend den so schnell keiner der Anwesenden vergisst. Pickepackevolle Halle, erstklassiges Rahmenprogramm und ein Spielverlauf der es in sich
Die Warnemünder Volleyballherren und die WIRO sind ein eingespieltes Team. Seit vielen Jahren unterstützt die Rostocker Wohnungsgesellschaft nun schon die 2. Bundesligamannschaft. Beim Spieltag am kommenden Sonnabend in der OSPA-Arena wird die Zusammenarbeit wieder groß gefeiert: Mit vielen Ehrungen, tollen Preisen und hoffentlich drei Punkten für die Tabelle. Zu Gast sind die Humänner aus Essen
Den Jungs um Kapitän Ole Ernst gelang am vergangenen Sonntag eine große Überraschung. Mit dem knappen 3:2 Sieg beim Kieler TV eroberten die jungen Warnemünder eine bis dahin fast uneinnehmbare Festung. Lediglich der Serienmeister aus Mitteldeutschland konnte die Adler bisher im eigenen Horst besiegen. Zunächst war jedoch nicht absehbar, dass es so kommen würde. Vor
Am Samstag reisen die Jungs um Jozef Janosik zum Ostseederby beim Kieler TV. Gewöhnlich zählen bei manchen Derbys dieser Welt plötzlich keine Tabelle oder irgendwelche Trends der vergangenen Wochen, sondern ausschließlich ein Sieg gegen den geliebten Rivalen. Soweit geht die Rivalität an der Ostsee sicher nicht. Ein Sieg schmeckt zwar auch in diesem Fall etwas
Am frühen Sonntagabend gelang der Mannschaft um den starken Kapitän Ole Ernst ein hochverdienter 3:1 Sieg gegen die Jungs vom TuS Mondorf. Damit vergrößert sich der Abstand zu den hinteren Plätzen auf 9 bzw. 7 Punkte. Gleichzeitig ist der Anschluss an das zwischenzeitlich etwas entfernte Mittelfeld wieder hergestellt. Diese Entwicklung kommt keineswegs überraschend. Immerhin hat
Am Sonntag, den 02.02.2020 empfangen die Männer um Kapitän Ole Ernst und Trainer Jozef Janosik den TuS Mondorf in der OSPA Arena. Präsentiert wird das Spiel von unserem Fitnesspartner Fitness First. Nachdem der Januar mit 6 Punkten recht erfolgreich verlief – immerhin konnte man auch gegen die hochgehandelten Teams aus Schüttorf und Moers punkten –
Am kommenden Samstag, den 25.01.12020 schlagen die Männer um Kapitän Ole Ernst beim Tabellenzweiten SV Lindow-Gransee auf. Die Gastgeber spielen mal wieder eine beeindruckende Saison und haben sich im Spitzentrio zwischen Mitteldeutschland und Moers in Position gebracht. Beide Konkurrenten um den Titel wurden in der Hinrunde deutlich mit 3:0 geschlagen. Wenn sich nicht gelegentlich der
Im Heimspiel gegen den Moerser SC konnten die SVW-Jungs nach 5 hart umkämpften Sätzen immerhin einen Punkt ergattern. Dass es gegen den Tabellendritten vom Niederrhein schwer werden würde, war vorher allen klar. Die Gäste hatten einige Erstligaerfahrung aufzubieten und waren schon allein dadurch dem jungen Team um Jozef Janosik individuell überlegen. Hinzu kam eine athletische

SVW empfängt Moerser SC

Am Samstag, den 18.01.2020 ist wieder Volleyballzeit in Rostock. Zum ersten Heimspiel des Jahres empfängt der SV Warnemünde den Tabellendritten aus Moers. Anpfiff ist um 18.30 Uhr in der OSPA ARENA. Die Hausherren haben am vergangenen Wochenende viel Selbstvertrauen getankt. Das Team möchte nun an die guten Leistungen in Bitterfeld und Berlin anknüpfen und dem
Was war das für ein Wochenende für das junge SVW-Team um Trainer Jozef Janosik? Am Samstag nach einer 2:0 Führung noch im Tiebreak unterlegen und am Sonntag dann eine regelrechte Explosion.  Aber eins nach dem anderen: In Bitterfeld stand das so wichtige Auswärtsspiel gegen den bis dahin Tabellenletzten aus dem Chemiedreieck auf dem Programm. Bei
Am kommenden Wochenende sind die Jungs von Chefcoach Jozef Janosik gleich zweimal gefordert. Am Samstag steht zunächst das Duell gegen den VC Bitterfeld-Wolfen auf dem Programm. Eigentlich sind die BiWos eine Nummer in der Liga; seit Jahren stabil dabei. Zwischenzeitlich wurde sogar mal an das Tor zur 1. Liga geklopft. In diesem Jahr macht jedoch
Am vergangenen Sonntag stand die schwere Aufgabe beim Tabellenvierten aus Schüttorf auf dem Programm. Das mit erfahrenen Spielern aus Nordamerika, Polen und Deutschland besetzte Team hatte seine letzten beiden Heimspiele gegen Kiel und Lindow souverän gewonnen. Beides bekanntlich keine Laufkundschaft. Die Rollen waren also klar verteilt. Schüttorf ging als Favorit und Janosiks Jungs als Außenseiter
OBEN