1. Herren - Mannschaft
Trotz der vorzeitigen Entscheidung in der dritten Liga Nord der Volleyballmänner, hatte sich der SV Warnemünde für den Saisonabschluss am Samstagabend noch einmal eine volle OSPA Arena und ein tolles Match mit Endspielcharakter gewünscht. Alles traf ein. Nahezu 400 Fans sorgten für eine tolle Stimmung auf den Rängen und der Ligazweite SV Warnemünde bot gemeinsam
Mit dem Projekt „VolleHalle“ kündigen die Drittligavolleyballer des SV Warnemünde ihren letzten Spieltag an. Am Samstag, 9. April, empfangen die Ostseestädter (2./43 Pkt) den Tabellendritten vom Berliner VV (3./ 39 Pkt.) in der OSPA-Arena. So endet die Hallensaison 2015/16 für beide Teams mit einem Spitzenduell. Erfahrungsgemäß verspricht die Begegnung Spannung und Unterhaltung. Auch wenn es
Die Volleyball-Reservisten des SV Warnemünde beendeten die Meisterschaft in der Regionalliga Nord mit einem 3:1 (20:25, 25:23, 25:21, 26:24) im Heimspiel gegen den Niendorfer TSV II. Damit wurden die Ostseestädter in der Endabrechnung starker Vierter. Die 32 Gesamtpunkte ergeben sich aus zehn Siegen. Achtmal wurde verloren, davon viermal erst im Tiebreak. „Wir wollten uns von unserem Publikum mit einem Sieg
image
Regionalliga Nord der Frauen ROSTOCK    „Das war mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel, denn Lübeck war der erwartet unangenehme Gegner. Wir gehen aber mit einem überwältigenden Gefühl aus dem letzten Spieltag. Meister wird man nicht allzu häufig. Und das werden wir jetzt erst einmal genießen“, so der Abgesang von SVW-Trainer Matthäus Kuna nach dem 3:1 (25:20, 24:26, 25:22, 25:22) über die Lübecker
Drittligavolleyballer des SV Warnemünde verlieren 0:3 in Pinnerberg/ Zweiter Tabellenplatz dennoch sicher Dass der SV Warnemünde vorläufig Vizemeister der Drittenliga-Nord wird, ist sehr erfreulich. Eine klare 0:3 (20:25; 26:28; 22:25) Pauke im vorletzten Saisonspiel, schlägt dann allerdings doch auf das Gemüt. Am Sonntagnachmittag, den 3. April, mussten sich die Volleyballer des SV Warnemünde den Gastgebern
Trotz des voraussichtlich ersten richtigen Frühlingstages, treffen die Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde am kommenden Sonntag, 3. April, auf den VfL Pinneberg. Im Hamburger Randbereich tummeln sich die Volleyballbegeisterten um 16 Uhr in der Jahnhalle in Pinneberg. Die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten und Vierten kann für den SVW vorentscheidend sein. Sollten sich die Ostseestädter drei Punkte
Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde schlagen den TKC Wriezen mit 3:0 Mit einem erfolgreichen Außenangriff beendete Warnemündes Max Schattschneider die Partie gegen den TKC Wriezen nach nur knapp 60 Spielminuten.  In eigener Halle gewann der SV Warnemünde am Samstag, 19. März, mit einem relativ deutlichen 3:0 (25:21; 25:16; 27:25) gegen die Gäste aus Brandenburg. Durch zahlreiche
Warnemündes Drittliga-Volleyballer treten kommenden Samstag, 19. März, das vorletzte Mal vor Heimkulisse an. Sie begrüßen den TKC Wriezen aus dem entfernteren Berliner Umland. Der TKC sicherte sich in den letzten Spielzeiten stets eine gute Position im Tabellenmittelfeld. Diese Saison verlief für die Brandenburger zwar nicht optimal, aber auch nicht schlecht. Durch denkbar knappe Begegnungen gegen
Da die Volleyball-Reservisten des SV Warnemünde vor Wochenfrist ihr Heimspiel knapp verloren, wollten sie sich am Samstagabend mit einem Sieg bei der Lübecker Turnerschaft schadlos halten und so den vierten Rang in der Regionalliga Nord absichern. Wie im Hinspiel gelang dies mit einem glatten 3:0 (25:18,25:12, 25:16) mehr als überzeugend. Nicht einmal 60 Spielminuten benötigten
Drittligavolleyballer des SV Warnemünde gewinnen gegen den VCO Hamburg mit 3:0 Trotz ersatzgeschwächter Mannschaft und einer zuschauerarmen Spielhalle, gewann der SV Warnemünde am Sonntag, 6. März, souverän gegen die Nachwuchstalente vom VCO Hamburg mit 3:0 (25:23; 25:20; 25:17). Auf Diagonalangreifer Efrain Förster und Mittelblocker Lars Moldenhauer mussten die Ostseestädter verzichten. Der seit langem verletzte Förster-Ersatz