Regionalliga in der Vorschau: SV Warnemünde und SV Hafen Rostock   Hafen-Team erwartet Warnemünde zum Stadtduell   ROSTOCK     Während in der Regionalliga Nord die Volleyballmänner des SV Warnemünde II (8./5 Punkte) am Sonnabend ab 18.00 Uhr auswärts beim punktgleichen Tabellennachbarn TuS H/M Kiel (7./5) ihren zweiten Saisonsieg einfahren wollen, um an die Gastgeber in Richtung Mittelfeld der Tabelle
Die Volleyballer des SV Warnemünde laufen am Samstag, 28. November, zum letzten Mal in diesem Jahr vor heimischer Kulisse auf. Gegen die Gäste vom VCO Hamburg will der SVW den Glanz der letzten Wochen beibehalten und  die drei Punkte auf das eigene Konto verbuchen. Die 12:1 Sätze aus den vergangenen vier Spielen ließen die Warnemünder
Die Volleyballer des SV Warnemünde laufen am Samstag, 28. November, zum letzten Mal in diesem Jahr vor heimischer Kulisse auf. Gegen die Gäste vom VCO Hamburg will der SVW den Glanz der letzten Wochen beibehalten und  die drei Punkte auf das eigene Konto verbuchen. Die 12:1 Sätze aus den vergangenen vier Spielen ließen die Warnemünder
Drittligavolleyballer gewinnen 3:1 gegen den SV Preußen Berlin Die Volleyballer des SV Warnemünde gewannen am Samstag, 21. November, ihre Auswärtsbegegnung beim SV Preußen Berlin mit 3:1 (25:15; 23:25; 25:23; 25:15). Nach 87 Spielminuten streiften die SVW-Männer die Wettkampfkluft vom Leib und erfreuten sich eines erneuten Drei-Punkte-Sieges. Allerdings gerieten die Ostseestädter, die aufgrund ihrer Siegessträhne als
An diesem Wochenende (21. November) fahren die Volleyballer des SV Warnemünde in die Bundeshauptstadt und treten um 16 Uhr beim SV Preußen Berlin an. Mit dem Aufsteiger erwartet die Warnemünder ein nicht zu unterschätzender Gegner. Sie bekleiden in ihrer ersten Drittliga-Saison zurzeit den vierten Tabellenplatz. Im Gegensatz zu den Volleyballern von der Ostsee mussten die
Drei Punkte bleiben in Rostock Die Warnemünder Volleyballer trafen am Sonntag (15. November) im Lokalderby auf den PSV Neustrelitz Team Wesenberg. Die rund 250 Zuschauer sahen in der OSPA Arena ein unspektakuläres Spiel, welches die Warnemünder ohne Probleme in drei Sätzen (25:21;25:20;25:18) nach Hause fuhren. Trotz lautstarker Unterstützung fanden die Gäste nicht ins Spiel und
Seine beiden letzten Begegnungen konnte der SV Warnemünde in der Drittenliga-Nord für sich entscheiden. Am kommenden Sonntag, 15. November, treffen die Volleyballherren des SVW auf die Konkurrenz vom PSV Neustrelitz Team Wesenberg. Der Aufsteiger aus dem Süden Mecklenburgs konnte seine beiden letzten Partien ebenfalls gewinnen. Damit ist der PSV in der Drittenliga angekommen und befindet
Drittligavolleyballer des SVW holen drei Punkte in Oststeinbek Um an die starke Leistung der vergangenen Spieltage anzuknüpfen, erhoffte sich der SV Warnemünde am Samstagabend, 31. Oktober, einen Drei-Punkte-Sieg auswärts in Oststeinbek. Nach gut einer Stunde Spielzeit besiegelte Außenangreifer Max Schattschneider den ersehnten 3:0 (25:12; 27:25; 25:16) Erfolg über den Oststeinbeker SV. Mit sechs Zählern aus
Spielergebnis: 3:0 (25:16; 25:14; 29:27) Mit großer Spannung fuhren wir nach Oststeinbek, denn dort erwartete uns der aktuelle Tabellenerste. Bisher ungeschlagen, waren die Cowgirls hochmotiviert den Sieg für sich zu verbuchen. Der erste Satz begann anfänglich ausgeglichen. Kleine Patzer, aber auch sehenswerte Angriffe auf beiden Seiten, hielten einen stetigen Punktestand mit einem Zähler Unterschied mal

Auswärts in Oststeinbek

Die Drittligavolleyballer des SV Warnemünde treffen am Samstag, 31. Oktober, auf den Oststeinbeker SV. In seiner dritten Auswärtspartie will das SVW-Team an die Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen. Denn neben dem souveränen 3:0 Erfolg über den Niendorfer TSV, gelang den Rostockern in der DVV-Qualifikation fast der Sensationssieg gegen den FC Schüttdorf 09. Der Oststeinbeker SV