Benni Schille
Beim Training am Mittwoch stoß unser Libero Benjamin Schille in einer Abwehrsituation mit unserem Mittelblocker Thomas Liefke zusammen. Dabei verletzte sich Benni an der linken Hand. Er musste das Training sofort unterbrechen. Eine erste Diagnose des Arztes ergab einen Bruch an der Verlängerung des Ringfingers. Damit fällt Benni vorraussichtlich 6 Wochen aus. Als Behandlungsmethode wurde sich
Hafenpandas

HafenPandas vor heimischer Kulisse

Endlich steht das nächste Heimspiel der 2. Damen des SV Warnemünde an. Kommenden Samstag, 29.10.16, führt der Weg der Mädels aus Oststeinbek zum Schlagabtausch nach Warnemünde. Nach drei Spieltagen konnten die SVW-Mädels bisher 4 Punkte erkämpfen. Fazit: eine stetige Steigerung. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Hansestadt bot sich dem Publikum ein spannendes Match, bei dem die Gastgeberinnen mit einem
erste

SVW lädt zum OSPA-Spieltag ein

Am kommenden Samstag, 29.Oktober, bestreiten die Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde ihr drittes Heimspiel der Saison. Gegen den TSV 1860 Spandau müssen sich die Küstenstädter beweisen. Den Berlinern gelang letzte Saison der Aufstieg in die 3. Liga Nord und momentan stehen sie mit drei Punkten aus fünf Spielen auf dem zehnten Tabellenplatz. Der SVW will den
Superzweite
SV Warnemünde II – VC Neumünster 3:1 (25:23, 25:17, 22:25,25:18) ROSTOCK Nach dem recht mühelosem 3:0-Erfolg in Kiel gewinnen die Volleyball-Reservisten des SV Warnemünde auch das erste Heimspiel der neuen Saison recht unspektakulär gegen den schleswig-holsteinischen Aufsteiger VC Neumünster mit 3:1 Sätzen. Dabei gestaltete sich der Start in die Partie für die Hausherren in der OSPA Arena nicht
vcowamue
„Trotz des stark dezimierten Kaders gab es auf keiner Position einen Qualitätsabfall. Wir konnten der überragenden Physis der Kaderathleten vor allem mit Cleverness und Spielwitz begegnen.“, so der Kommentar des SVW- Kapitäns Konrad Jagusch, der den sportlichen Nachmittag im Berliner Sportforum damit passend zusammenfasst. Trotz des Fehlens zahlreicher Stammspieler überzeugte die Mannschaft vor allem durch variable Angriffe und guter
HafenPandas

Nur 1 Punkt für die HafenPandas

SV Warnemünde II 2:3 Kieler TV 2 (25:13, 24:26, 25:21, 18:25, 7:15) Obwohl es zum Greifen nahe war, gelang es den 2. Damen des SV Warnemünde beim Spiel gegen den Kieler TV 2 nicht, bereits im 4. Satz den Sack zuzumachen und mit einem 3:1 Sieg drei Punkte einzufahren. Nach erneut souveränem Start der SVW-Ladies, standen jegliche Zeichen
HafenPandas

2. SVW-Damen auswärts beim Kieler TV 2

Kommenden Samstag, 22.10.16, treten die Hafen-Pandas ihre längste Auswärtsfahrt an – es geht nach Schleswig-Holstein zu den Mädels vom Kieler TV 2. Vergangene Saison konnten die SVW-Ladies, unter dem Namen SV Hafen Rostock, mit 3:1 Erfolgen punkten und landeten letztlich zwei Plätze über den Kielern (6. Platz). Nach der ersten Niederlage vergangenen Samstag gegen Lübeck, wollen die Küstenmädels nun erneut
Max
Ihre letzte Auswärtsbegegnung konnten die Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde für sich entscheiden. Am kommenden Samstag, 22. Oktober, spielt der SVW erneut auswärts – diesmal jedoch in der Hauptstadt. Gegen den VC Olympia Berlin II müssen sich die Küstenmänner beweisen. Punktgleich verharren beide Teams im oberen Tabellendrittel. Beide Mannschaften mussten bislang nur eine Niederlage hinnehmen. Der Förderstützpunkt VCO formt den Volleyballnachwuchs
Eimsbüttel
SV Warnemünde gewinnt 3:1 gegen den Eimsbütteler TV Mit vollem Elan erkämpften sich die Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde am vergangenen Samstag, 15. Oktober, drei Punkte gegen den Eimsbütteler TV. Auswärts in Hamburg gelang ihnen ein 3:1 (25:18; 16:25; 25:22; 25:19) Erfolg. Verglichen mit dem Auftritt der Warnemünder in der vergangenen Woche, war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Voller Einsatz
Superzweite
Am Samstag den 15.10.2016 war es endlich soweit und die starken Mannen aus der Reserveabteilung des SV Warnemünde konnten endlich auch in die neue Hallensaison 2016/2017 der Regionalliga-Nord starten. “Nachdem unsere harte Vorbereitung eine Woche länger dauerte,  als die der anderen Teams aus der Liga, waren meine Jungs nun hoch motiviert und voller Tatendrang selbst