Am 31.03.2012 war es endlich soweit, es kam zum großen Showdown in Rostock beim Landespokalfinale. Wir hatten uns der überzeugenden Leistung aus der Vorrunde ein klares Ziel: Nur das Finale zählt.

Wir mussten aber schnell feststellen, dass es zu keinem direkten Finale kommen würde, da wir in einer 5er Staffel gegen jede Mannschaft antreten mussten. Neben uns und HSG Uni Rostock verirrten sich auch unsere Freunde aus Wismar, Ueckermünde und Rehna, die vor der Partie mit einer spektakulären Trainerverpflichtung auf sich aufmerksam machten, in die schönste Stadt an der Ostsee.

SVW-Herren 2 Verbandsliga:

Nach dem zweiten Spieltag wieder Tabellenführer!
OBEN